Fertig! Die Zitronenkonfitüre ist herrlich zitronig geworden und nicht bitter. Das liegt an der richtigen Zitronensorte, nämlich Cedro. Es braucht nämlich zwei Tage bis sie schlussendlich in den Gläsern ist,- aber es lohnt sich! Wer nach Sizilien reist unbedingt welche mitnehmen! Eine ist bis zu 500 g schwer. Den Trick beim Auskühlen der Gläser: auf den Deckel umgedreht 1 Stunde stehen lassen. Dann erst wenden und fertig auskühlen. Der Drehverschluss ist so keimarm gemacht und die Konfi bleibt wunderbar haltbar! Ausprobieren! Aber nicht vergessen mit dem wieder zurückdrehen, sonst bliebt sie gerne oben „hängen“ und das sieht dann unschön aus! Einen schönen Josef-Feiertag! Da haben wir schon Glück im Kanton Schwyz mit den vielen Feiertagen! Wird nur noch in Japan überboten wie mir meine Tokyoner Freundin erzählte,- dort fast jede zweite Woche! Deshalb haben die Japaner auch nur durchschnittlich zwei Wochen Ferien im Jahr! Aber öfter lange Wochenende sind auch nicht ohne!!! Carpe diem!