Ein Müsterli gefällig: Homemade Ramennudeln aus Einkornmehl. (200 g Einkornmehl, 2 Eigelb, 80g Kansuiwasser: 13 g gebackenes Natron auf 220 g warmes Wasser und 20 g Meersalz) ) Diese alte Getreidesorte zählt zu den Gelbweizen und ist leicht verdaulich. Der Teig lässt sich super verarbeiten und das Kansuiwasser aus gebackenem Natron gibt den Nudeln das typische Aroma. Hier hab ich Dashi, Gemüse, Hase und Rehbäggli als Einlage und Topping verwendet. Ein paar mitgekochte Ingwerscheiben, Sojasauce, Mirin unnd Sake runden das Ganze harmonisch ab. Genau richtig für diese Jahreszeit und eine vollständige Mahlzeit. Dashi-Bouillonpulver erhält man im Asialaden. Eine feine Hühnerbouillon tuts aber auch! Würzen wie oben und Saisongemüse darin 15 Min. mitköcheln. Die frischen Nudeln nur 2 Min. im kochenden Wasser garen. Das gewürzte Fleisch brate ich kurz und geb es als Topping auf die Suppe! Mmmhh! 

Ich freu mich schon auf den passenden Kochkurs dazu: Bowls, Bowls, Bowls…  im November!