Tofu-Day

http://privatkochschule.ch/wp-content/uploads/2018/04/c861a39a-d01c-4892-8c36-3a254e90b5ee.mov http://privatkochschule.ch/wp-content/uploads/2018/04/066d8cee-c7c6-40d1-b3c2-654ec03b7c34-1.mov



Today is my day its Tofu-Day. Es hat geklappt. Alles im Kasten. Frisch hergestellter Tofu schmeckt so viel besser. Sojabohnen über Nacht in viel Wasser einweichen, dann anderntags abbrausen und mit frischem Wasser mixen, so entsteht die Sojamilch. Dann 10 Min. leise köcheln, durch Seihtuch pressen, fester Bestandteil kann zu Burgers gemacht werden. Zur übriggebliebenen feinen Sojamilch geb ich etwas aufgelöstes Nigari, 15 Min. stehenlassen bis die Milch gerinnt. Dann in Formen mit Gaze ausgelegt einfüllen und mit 500 ml Wasser beschweren. So 1/2 Stunde reicht. Dann in den Kühlschrank.

In Tokyo hab ich immer vormittags wunderbaren fritierten Tofu als „Znüni“ bei der Tofurei im Quartier geholt,- eine Köstlichkeit! Jetzt mach ichs selber. Ich hab viel von Kyoko und von Jia meiner chinesischen Freundin gelernt wie man mit Tofu umgeht. Ich bin ihnen sehr dankbar dafür, dass sie mich in die Geheimnisse eingeweiht haben. Kansha Kyoko, Xièxiè Jia!