Schoggimousse, aber subito!

NEWS: Felchlin verschickt neu auch an ALLE privaten Kunden! Vom Felchlin Fabrikladen aus: https://felchlin-fabrikladen.com/

Wer weiter weg wohnt: das ist doch jetzt eine Erleichterung!

Hier grad noch das blitzschnelle Schoggimousserezept ohne Ei und ohne zusätzlichen Zucker:

2 dl Vollrahm aufkochen, wegstellen

über 100 g Schoggitabs leeren, kurz stehen lassen, dann gut umrühren und zugedeckt 4 Stunden ider über Nacht kühlstellen

Dann wir Rahm aufschlagen,- fertig😊

Stracciatella mache ich auch so,- einfach mit weisser Opus blanc, kurz vor Schluss hebe ich eine Handvoll Schoggi-Rapé darunter. Fertig!

Geraffelte dunkle Schoggi, genannt Rapé, ist auch bei Felchlin erhältlich: Maracaibo 65% oder Sambirano, die ist fruchtig im Aroma, leicht nach Ananas und Grapefruit.

Das Rezept funktioniert mit allen Couvertüren:-))

Gutes Gelingen! Gaby

Ihr könnt die Mousse auch als Parfait! einfrieren!!

Yummy! Oder Grand Marnier unter die geschlagene weisse Schoggi geben( nicht mehr als 2 EL, sonst gefriert sie nicht richtig.. oder Früchte kleingeschnitten..

P.S: auch herumstehende Osterhasen eignen sich für dieses Rezept: grob zerbröckelt.. hi hi…


Rezept Nr. 10 Bärlauchknöpfli

Gerade rechtzeitig auf Mittag:

Rezept für 4 Personen

300 g Dinkel hell

1 Kl Salz, etwas Muskatnuss frisch gerieben

6 Eier, 1 grosser Büschel Bärlauch grob geschnitten-zusammen mit dem Stabmixer fein pürieren

Alles zusammen „schlampig “ mischen. Ich klopfe es nie! Der Teig wird nur zäh..

So sieht dann der Teig aus.

Jetzt ca. 1/2 Stunde zugedeckt ruhen lassen. Dadurch bildet sich das Klebereiweiss gut aus.

Durch das nachfolgende Knöpfeln in 2 Liter leicht gesalzenes leicht kochendes Wasser ( 80 Grad) mit dem Knöpflisieb wird der Teig nochmals feiner durchs durchdrücken,- klar? Und das Durchknöpfeln geht leichter sprich weniger zäh von der Hand.

Die Knöpfli sind in Natura viel grüner als hier als dem Foto!! So wie auf dem oberen Foto. Das Kochherdlicht hat die grüne Farbe geschluckt:-)

Im heissen Wasser ziehen lassen, bis die Knöpgli an die Oberfläche steigen. Abschöpfen und in vorgewärmte Schüssel geben. Entweder etwas Olivenöl oder Butter darüber geben, mischen.Bei 120 Grad im Ofen warmhalten.

Oder: kalt abschrecken mit Wasser, abtropfen und später in Butter schwenken und wärmen.. anrösten tu ichs nicht,- das schadet der schönen grünen Farbe.

Eine schöne Beilage zu Fisch, Fleisch oder einfach vegetarisch,- dann kann man nach Belieben:

-Käse daruntermischen

-Rahm und wenig Käse und etwas in Streifen geschnittenen Rohschinken oder Urwaldheu ( Schwyzer, Brunner und Muotathaler wissen um was es sich handelt) untermischen ubd mit einem Hauch! Curry abschmecken. Die Rahmmenge mache ich nach Gefühl..

Bärlauch ist immunstärkend und wirkt antibiotisch, regt auch den Stoffwechsel an.

Man kann auch 2-3 EL Bärlauchpesto unter die Eier mischen,- sie werden dann aber nicht so grün..

En Guete!


Viva Mexico

Der Kochkurs Viva Mexico vom Samstag, 2. Mai findet wegen der Coronakrise nicht statt. Ein neues Datum folgt, sobald ich das ok erhalte für die Wiedereröffnung meiner Kochschule. Bleibt alle gesund und aufgestellt! Gemeinsam schaffen wir das:-))


Rezept Nr. 9: Falafel

Mein Lieblingsrezept:

200 g Kichererbsen 24 Stunden in viel kaltem Wasser einweichen, abtropfen

1 Schalotte gehackt in 2 EL Olivenöl goldig dünsten

2 TL Kreuzkümmel gemahlen

1/2 TL Koriander gemahlen

zugeben, kurz mitdünsten

zu den Kichererbsen geben,

1/4 TL Kardamom

1/2 Bund Peterli gehackt

1/2 Bund Koriander gehackt

1 grosses Ei

Salz, Chilipulver, 1/2 TL Backpulver

1-2 Knobli gepresst

Etwas Mehl

Alles zusammen etwas grob cuttern, abschmecken

Masse 1/4Std. kühl ruhen lassen.

Dann Probekugel formen, gut drücken.

In viel Öl bei 170 Grad ein paar Minuten goldbraun ausbacken. Sie sollen aussen knusprig und innen weich sein!

https://privatkochschule.ch/wp-content/uploads/2020/04/b29fce11-7122-45f3-86b8-13ecda2aa0a4.mov

Auf Küchenpapier abtropfen und im Ofen bei 120 Grad warmstellen.

Tahinisauce:

80 g Tahini Sesampaste

ca. 60-70 g Wasser zusammen verrühren

180 g Griech. Jogurt

Salz, Pfeffer, 1-2 TL Z’tar

Zitronensaft

Damit würzen.

Tipp: Z’tar besteht aus geröstetem Sesam, Salz und getrocknetem Oregano. Alles mischen und mörsern. Schmeckt gut auf einer frischen Brotscheibe mit Olivenöl und Z’atar darüberstreuen…

Enjoy!!


Naturschutz ist kein Luxus

Zeit­gleich führt mir die Co­rona­-Pan­demie vor Au­gen, wie ver­letzlich un­sere Na­tur ist. SARS CoV-2 ist eine so­ge­nannte Zoo­nose, eine In­fektions­krank­heit, die wahr­schein­lich von Wild­tieren auf den Men­schen über­tragen wurde. Die be­kanntesten Zoo­nosen sind Toll­wut, Pest, In­fluenza und Ebola. Am An­fang von SARS CoV-2 stand nach aktuellem Wissens­stand ein Wild­tier­markt in China. 
 
Aber das Prob­lem liegt viel tiefer – es geht um un­seren Um­gang mit der Na­tur! Wir ver­ändern Le­bens­räume wie nie­mals zu­vor: Wir „bauen“ sie um für un­sere Zwecke und zer­stören da­mit ur­sprüng­liche Ge­füge. Viele Ar­ten ver­kraften dies nicht, müssen sich neue Lebens­räume suchen oder ster­ben im schlimmsten Fall ganz aus. 
 
Die über­le­benden Ar­ten „drängen“ sich in den übrig ge­bliebenen Le­bens­räumen. Sie können sich meist gut auf Men­schen ein­stellen. So werden Krank­heits­er­reger viel eher über­tragen: Die Ge­fahren, die von Zoo­nosen aus­gehen, steigen. Der Zu­sammen­hang ist klar: Bringen wir un­sere Na­tur aus dem Gleich­ge­wicht, so bringen wir uns selbst in Ge­fahr. 

Text von Christiane Bohn, Leiterin Naturschutz-Grossprojekte

Dazu gibt es nicht viel zu sagen, es ist Klartext. Drum: packen wir es an und bauen unsere Zukunft um, denn: Naturschutz ist kein Luxus!