Mein lieber Besuch Andrea hat mir Schweizer! Demeter Waldstaudenroggen gebracht von Fam. Böhler, die ihn neu anpflanzt. Den musst ich natürlich grad ausprobieren. Das Roggenkorn wird dafür geschliffen. Kochzeit 35 Minuten,- das ist wenig wenn man bedenkt dass es Vollkorn ist. Ich habs mit viiiieeel Gemüse gemacht: Rüebli, Federkohl,….und am Schluss ein paar Esslöffel Pesto vom und Bärlauch mit geheimen Ingredienzen verfeinert untergemischt. Der Roggen schmeckt süsslich nussig,- ist von hervorragender Qualität! Böhler’s verstehen etwas von Getreideanbau! Und dann noch in Demeter-Qualität, Bio-Knospe und Pro Spezie Rara,- wow, das lässt sich nicht mehr toppen! Mein Topping für diesen Roggenotto: Sagogner Safran, safranerei.ch mit Griechischem Jogurt. Das Rezept gibts als Vorspeise beim Safran-Kochkurs! Es hat nur noch ein, zwei Plätze frei! Wens gluschtet melde sich unverzüglich an! Das Rezept ist eines von vielen Higlights! Und der Sagogn’er Safran ist einfach köstlich,- zum Niederknien!!