Für solche Roggensauerteigbrote mit luftiger, weicher Krume braucht es einen aromatischen Sauerteig. Er soll nicht eine „spitze“ Säure haben.

Deshalb ist eine gute Pflege des Mutter-Sauerteigs wichtig.

Wunderbar aromatischer Dinkel-Mutter-Sauerteig, fertig für den Einsatz.

Alle 1-2 Wochen frisches Vollkornmehl mit Wasser und 1 KL vom Muttersauerteig nehmen, verrühren und bei 28 Grad um das dreifache aufgehen lassen. Am besten geht das im Backofen bei eingeschaltetem Licht. Dauert zwischen 1-2 Tage. Immer mal wieder das Licht einschalten und zwischendurch den Glasdeckel lüften, damit Sauerstoff dazukommt. Es klappt immer einwandfrei mit dieser Methode. Wenn er aromatisch fein sauer ist, viele Luftblattern hat dann

nochmals aufrühren und bis zur nächsten Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Je länger und kühler Sauerteig zum Aufgehen gebracht wird, umso „spitzer“ wird seine Säure, was man als zu sauer dann im Brot herausschmeckt, eben eine „spitze Säure“ . Drum die ca. 28 -max. 30 Grad zur Sauerteigpflege!

Der nächste Brotbackkurs findet am Sa 12. Januar statt. Es hat nur noch zwei Plätze frei😊