Heut verrat ich euch wie man Dörrtomaten in Olivenöl macht.

  1. Schritt: 500 g Dörrtomaten

  2. 5 dl Rotweinessig und 5 dl Wasser aufkochen

  3. Über die Dörrtomaten leeren

  4. 1/2 Stunde stehen lassen

  5. Merkt ihr? Halb, halb und nochmals halb… dann abtropfen lassen, trockentupfen mit Haushaltpapier und in Schraubdeckelgläser füllen, mit Olivenöl auffüllen.

  6. Für 500 g Dörrtomaten rechne ich ca. 1 Liter bestes Olivenöl.

Ich mache immer einen Vorrat für 1/2 Jahr in einem grossen Glas. Man kann auch kleine Gläser mit Schraubdeckel nehmen. Das gebrauchte Öl das vom letzten Mal noch im Glas übrig ist siebe ich und fülle es in eine schöne Flasche. Wunderbar zum Abraten oder für Crostini. Tomatisiertes Olivenöl, herrlich!!! Denkt daran, Olivenöl nicht über 180 Grad erhitzen! Wie merk ich das? Einfacher Tipp: Holzkelle zusammen mit dem Öl in Pfanne erhitzen,- wenn das Öl am Holz kleine Blasen macht, ist GENAU 180 Grad! Dann das Bratgut zugeben und Temperatur reduzieren. So ist man auf der sicheren Seite und es entstehen keine schädlichen Transfettsäuren!

Aus einer gebrauchten Whiskyflasche ist eine schöne Dörrtomatenöl-Flasche geworden. Eine Freude! Man sieht die immer noch schöne Farbe des Olivenöls! Olivenöl ist ca. 3 Jahre haltbar. Aromatisiertes innert 1 Jahr aufbrauchen. Aber das kommt bestimmt schon vorher weg, grins…