Heute möcht ich euch das Buch „Kitchen“ von Banana Yoshimoto vorstellen. Es ist eines meiner Favoriten.

Auszug vom Verlag:

„Als Mikage ihre Grossmutter verliert, ist sie vollkommen allein in der großen Wohnung. Nur in der Küche, wo sie das Brummen des Kühlschranks in den Schlaf wiegt, kommt sie zur Ruhe. Aus ihrer Einsamkeit holt sie Yuichi. Er schlägt ihr vor, zu ihm und seiner Mutter zu ziehen. Es entwickelt sich eine merkwürdige Wohngemeinschaft. Denn Eriko, die wunderschöne „Mutter“ Yuichis, hat eine schillernde Vergangenheit.

Autorentext: Banana Yoshimoto, geboren 1964, hieß ursprünglich Mahoko Yoshimoto. Ihr erstes Buch ‚Kitchen‘ schrieb sie, während sie als Kellnerin in einem Café jobbte und sich dort in die Blüten der ‚red banana flower‘ verliebte, daher ihr Pseudonym. Es verkaufte sich auf Anhieb millionenfach. Ihre Bücher erreichen auch außerhalb Japans ungewöhnlich hohe Auflagen.“

Mein liebster Ort in unserem Haus ist meine Küche: zum Experimentieren, Plaudern, Geniessen, gute Gespräche führen, mit Freunden zusammensitzen. Der Dreh-und Angelpunkt unseres Lebens. Da sind Parallelen zum Buch, wenn Banana Yoshimoto schreibt: So möcht ich einmal sterben: in meiner Küche beim Werken. Ist doch ein schöner Gedanke bei einer geliebten Tätigkeit dann “ den Löffel aus der Hand geben“… 🙂

Ein wunderschönes Buch, sensibel, berührend und nachhaltig in Erinnerung bleibend.